Aktuelles aus dem Jahr 2015

 

Spende Landjugend

Der Feuerwehrverein hat sich in seiner Satzung dazu verpflichtet die Feuerwehr, insbesondere durch die Werbung und das Stellen von Ensatzkräften, zu unterstützen. Des weiteren investiert der Verein jedes Jahr viel Geld in die Ausrüstung der Feuerwehr, obwohl dies eigentlich primär die Aufgabe der Gemeinde ist. Dieses Jahr wurde zum Beispiel ein Höhensicherungsgerät zum Retten von verunfallten Personen aus Tiefen beschafft. Ebenso finanzierte der Verein Atemschutzmasken und Helmlampen im Wert von über 1000 €. Auch wird der Verein bei der Ersatzbeschaffung des deutlich in die Jahre gekommenen Rüstwagens einen sehr großen Anteil tragen. Dies funktioniert nur mit Aktionen wie beispielsweise der jährlichen Altmetallsammlung, was für den Verein neben den Spenden aus der Bevölkerung eine der Haupteinnahmequellen bedeutet. Die Freiwillige Feuerwehr Bernbeuren e.V. möchte sich daher an dieser Stelle recht herzlich bei allen bedanken, die uns dieses Jahr mit einer Spende bedacht haben.

Insbesondere geht dieses Jahr ein rießen Vergelt’s Gott an die Theatergruppe der Landjugend Bernbeuren. Mit ihrem tollen Stück „Wunder, Zoff und Zunder“ begeisterten sie nicht nur viele Zuschauer, sondern taten gleichzeitig noch was für einen wohltätigen Zweck. Pro verkaufter Eintrittskarte spendete die Landjugend einen Euro für die anstehende Fahrzeug Ersatzbeschaffung. Die Übergabe des Schecks im Wert von 1000 € fand am Abend des 8.11.2015 im Feuerwehrgerätehaus vor unserem alten Rüstwagen, den es kommendes Jahr zu ersetzen gilt, statt.

 

Auf dem Bild zu erkennen, sind von links nach rechts 1. Kommandant Peter Egner, die Theaterbeauftragte der Landjugend Kathrin Zillenbiehler, Landjugendvorstand Christian Lieb, 1. Vorsitzender der Feuerwehr Christian Kraut und 2. Kommandant Andreas Weiher. (Foto: Markus Gast)
 

Beschaffung Defibrillator

Auf dem Bild v.l.n.r.: Geschäftsstellenleiter Martin Stechele, 1. Vorsitzender Christian Kraut, Bürgermeister Martin Hinterbrandner

Gut funktionierte die Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr Bernbeuren und der Raiffeisenbank Pfaffenwinkel eG. Gemeinsam wurde ein Defibrillator angeschafft, der für jedermann frei zugänglich im Vorraum der Raiffeisenbank angebracht ist. Das Gerät kann von jedem, der einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert hat, bedient werden. Es gibt nach dem Öffnen selbständig Anweisungen, was zu tun ist. Dabei kontrolliert es die Herzfunktion des Patienten und bereitet nötigenfalls einen Elektroschock vor. Der Benutzer kann nichts falsch machen, außer das Gerät nicht zu nutzen. Die Kosten von 1.800 Euro werden von der Raiffeisenbank (1.000 Euro) und von der Feuerwehr (800 Euro) gemeinsam getragen. Während die Raiffeisenbank ihren SB-Raum zu Aufstellung zur Verfügung stellt übernimmt die Feuerwehr die laufende Wartung. Durch den guten Standort steht der Defibrillator der Feuerwehr auch bei Einsätzen zur Verfügung.

 

Nachruf

 

Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung am 03.07.2015

Nach vielen Jahren wurde bei der Feuerwehr Bernbeuren Anfang Juli wieder eine Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ absolviert. Bei einem simulierten Autounfall mussten die Männer ihr Können an Rettungsschere und Rettungsspreizer unter Beweis stellen.

Wie auch von den Prüfern betont, klappte dies einwandfrei und beide Gruppen erhielten das Bronzene Abzeichen überreicht.

Von links nach rechts:
KBI Ludwig Fernsemmer, Werner Hoffmann, Christian Birke, Peter Egner, Andreas Weiher, Christian Kraut, Alexander Keller, Sebastian Hipp, Franz Müller, Florian Hipp, Michael Bayr, Michael Echtler, Manfred Fichtl, Stefan Lang, Alban Hiltensberger, Andreas Kraut, BGM Martin Hinterbrandner, Hubert Wasl.
 
 
 

Übung mit der FF Rettenbach auf dem Buchenberg am 08.06.2015

Am 08.06.2015 übten wir zusammen mit der FF Rettenbach den Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens. Durch die schwierige Wasserversorgung vor Ort ist es besonders wichtig eine schnelle Wasserversorgung herzustellen. Hier bewiesen sich unser Schlauchwagen 58/1 sowie der neue Schlauchanhänger der Rettenbacher Wehr. Ein Dank gilt den Anwohnern die uns die Übung ermöglichten, sowie an die Kameraden aus Rettenbach.

 

 

 
 
 

Vereinsausflug 30.05.2015

Der diesjährige Feuerwehrausflug fand am Samstag den 30.5.2015 statt. Auf unserer ersten Station besichtigten wir die HolzErlebnisWelt im Zillertal, eines der modernsten und größten Biomasseheizkraftwerke Europas. Anschließend fuhren wir zum ausgiebigen Mittagessen nach Pertisau am Achensee. Von dort aus sind wir mit dem Schiff auf dem Achensee Richtung Scholastika gefahren, wo unser Bus schon auf uns wartete um uns zum Abendessen in das Forsthaus Höhlmühle in Riegsee zu bringen. Wir verbrachten insgesamt einen tollen Tag bei angenehmen Temperaturen, der wieder mal aufs Neue bewiesen hat, wie gut die Kameradschaft zwischen "Jung" und "Alt" in unserem Verein ist.

 

 

 
 

Leistungsprüfung 11.05.2015

Auch in diesem Jahr werden wieder erfolgreich Leistungsprüfungen abgelegt. Folgende Kameraden absolvierten die Stufe „Bronze“: Markus Brugger, Maximilian Streif, Florian Sprenzel, Florian Riegger und Daniel Klaus. Besonderer Dank gilt dem Ausbilder Andreas Kraut sowie den Kameraden Bernhard Weiher, Tobias Schuster und Maximilian Socher, die durch ihre freiwillige Teilnahme die notwendige Teilnehmerzahl sicherstellten. Auch dem Schiedsrichterteam um Werner Hoffmann gilt unser Dank, der sich nach der Prüfung sehr zufrieden mit der Leistung zeigte und den Fleiß und den Ausbildungswillen der jungen Kameraden lobte.

 

Frühjahrsübungen

Nach der Generalversammlung am dritten Montag im März starten unsere traditionellen Frühjahrsübungen. Es wurden wieder sämtliche möglichen Einsatzszenarien beübt mit einer ausgesprochen guten Beteiligung aller Kameraden. Überschattet wurden die Übungen vom plötzlichen Tod unseres Kameraden Hermann. Dies war für uns alle ein schwerer Schlag, den wir aber durch die gute Kameradschaft versuchen abzufangen und zu verarbeiten.

Der Gemeinde gilt noch ein Dank für die traditionelle Brotzeit nach der letzten Übung wo der jährliche Großputz des Feuerwehrhauses und der Autos stattfindet.

Auf dem Bild ist zu erkennen wie die FF Bernbeuren das Retten von eingeklemmten Personen aus verunfallten Fahrzeugen beübt.
 

Nachruf

 

Generalversammlung 2015

Die diesjährige Generalversammlung fand am 16.03.2015 in der Auerberghalle statt. Anwesend waren rund 90 aktive und passive Mitglieder sowie verschiedene geladene Gäste. Der erste Vorsitzende Christian Kraut blickte zufrieden auf das erste Jahr der neuen Vorstandschaft und gab einen Überblick über verschiedenste Veranstaltungen des Vereins, wie zum Beispiel der von vielen Seiten gelobte Ball der Vereine. Zudem erwähnte er die neu gestaltete Homepage der Freiwilligen Feuerwehr, die unter www.feuerwehr-bernbeuren.de besucht werden kann. Nach dem Bericht des Schriftführers Markus Gast  schilderte der erste Kommandant Peter Egner in seinem Bericht die umfangreichen Übungen des Kalenderjahres und erläuterte die Einsätze. So rückte die Wehr zu drei kleineren Brandeinsätzen, einem Verkehrsunfall und diversen Technischen Hilfeleistungen aus. Auch der aktuelle Brand im TSV-Stadel wurde den Anwesenden näher erläutert. Kassier Sebastian Hipp legte anschließend seinen Kassenbericht vor. Mit dem Überschuss wird der Feuerwehrverein die Gemeinde bei wichtigen Anschaffungen finanziell unterstützen und investiert rund 4.500,00 Euro in neue Atemschutzmasken, Lampen und ein Höhensicherungsgerät. Zum Schluss der Versammlung konnten noch fünf Kameraden für 25-jährige Dienstzeit geehrt werden. Zudem wurden die ehemaligen Vorstandsmitglieder für ihre treuen Verdienste zu Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt.

 

Foto: Kathrin Zillenbiehler

v.l.n.r. hintere Reihe: 1. Kdt. Peter Egner, 2. Kdt. Andreas Weiher, Christian Fröhlich (25 Jahre), Michael Stockmair (25 Jahre), Christian Fröhlich (25 Jahre), Markus Seelos (25 Jahre), Josef Riegger (25 Jahre), Michael Kohler (25 Jahre), KBM Johann Deschler, Bgm. Martin Hinterbrandner
v.l.n.r. vordere Reihe: 2. Vorsitzender Andreas Kraut, Erich Kraut (Ehrenmitglied), Hermann Fischer (Ehrenmitglied), Hermann Waibl (Ehrenmitglied), Jakob Bißle (Ehrenmitglied), Josef Dempfle (Ehrenmitglied), 1. Vorsitzender Christian Kraut. Auf dem Bild fehlt: Walter Kraut (Ehrenmitglied).
 

Ball der Vereine

Am Samstag den 14.02.2015 veranstaltete die Feuerwehr Bernbeuren den traditionellen Ball der Vereine in der Auerberghalle. Der Saal war bis auf den lezten Platz gefüllt und die Stimmung war sensationell. Die Feuerwehr Bernbeuren bedankt sich bei allen Gästen und Helfern für einen tollen Abend.

 

 

Nach oben